Logo Billard Verband Uckermark
Billard Verband Uckermark

Zum Abschluss noch einmal glänzender Billardsport

veröffentlicht am 02.06.2019 um 18.45 Uhr von Rainer Fehlberg

Sebastian Peykow (Lychen) wurde zum 8.Male Kreismeister im Kegelbillard, auf den weiteren Podestplätzen landeten Frank Westphal (Greiffenberg) und Matthias Schauseil (Gerswalde).

Die Saison 2018/19 im Kegelbillard der Uckermark ist Geschichte: Mit der Krönung des Einzelmeisters am Sonnabend in Günterberg ging sie mit einem letzten großen Höhepunkt zu Ende. Es war ein gutes Jahr mit zahlreichen erfolgreichen Ereignissen und Ergebnissen, das den Billardsport deutlich weiter vorangebracht hat, wie die Präsidentin des Billardverbandes BVU vor Eröffnung des Wettkampfes bekundete, als sie die Sieger und Platzierten des Jahres auszeichnete und gute Leistungen würdigte.

Aber dann war es soweit, der Startschuss für die Meisterschaft wurde gegeben, für über sieben Stunden großartigen, oft hochspannenden Billardsport. Das Teilnehmerfeld setzte sich aus Spielern aller Liga-Vereine zusammen, aus Boitzenburg und Lychen, aus Templin und Milmersdorf, aus Gerswalde, Greiffenberg - und die Lokalmatadore aus Günterberg nicht zu vergessen. Diesmal - so schien es von außen - waren die Startplätze für die Meisterschaft  mächtig umkämpft.  Nur die zwölf absolut Besten in der Einzelwertung des letzten Jahres, mit einer begründeten Ausnahme, erreichten das Finale. Nachrücker fanden mit Ausnahme von Altmeister Jürgen Reck so gut wie gar nicht statt.

Damit war die Voraussetzung für einen dramatischen Wettkampf gegeben. Von Platz 12 an aufwärts, traten sechs Zweier-Paarungen gegeneinander an und hatten zweimal Hundert Stoß zu absolvieren. Dementsprechend steigerte sich von Paar zu Paar die Spannung, weil sich am Ende Platz 1 und 2 der Bestenliste gegenüber standen: Das waren Sebastian Peykow aus Lychen und Helmut Zöphel aus Boitzenburg. Bis zu diesem Zeitpunkt führten die über Jahre bewährten Routiniers der Billardszene - der Greiffenberger Frank Westphal mit 259 und der Gerswalder Matthias Schauseil mit 250 Punkten - das Feld an. Sie hatten sich damit ein gutes Polster für die Rückrunde geschaffen. Der bislang siebenfache Meister und Titelverteidiger Sebastian Peykow zeigte dann aber, wo "der Hammer hängt". Mit seinen 307 Punkten bewies er eindrucksvoll, was auf den Günterberger Tischen zu spielen möglich ist und ließ so manche Kritik verstummen. Er untermauerte damit aber vor allem seinen erneuten Griff nach dem Meistertitel. Sein Kontrahent Zöphel reihte sich mit seinem Ergebnis von 242 Pkt. ein in die Verfolgergruppe des Spitzentrios, die außerdem aus Wieland Heide (Templin) mit 244 und Wolfgang ...

Kommende Termine

17.08.19
Super-Cup in Gerswalde
Ergebnis ausdrucken
Spiele - 26.Spieltag
Templin
26.04.2019
Milmersdorf I
Greiffenberg I
26.04.2019
Lychen I
Milmersdorf II
26.04.2019
Greiffenberg II
Günterberg I
26.04.2019
Gerswalde I
Gerswalde II
26.04.2019
Boitzenburg II
Boitzenburg I
26.04.2019
Günterberg II
TOP6 - 26.Spieltag
Profilbild Sebastian Peykow
Sebastian PeykowLychener SV 90 I
274 Points
Profilbild Sven Borde
Sven BordePool & Kegel Templin
264 Points
Profilbild Helmut Zöphel
Helmut ZöphelSV Boitzenburg I
250 Points
Profilbild Matthias Schauseil
Matthias SchauseilGerswalder SV I
240 Points
Profilbild Kai Forth
Kai ForthLychener SV 90 I
240 Points
Profilbild Wieland Heide
Wieland HeidePool & Kegel Templin
235 Points
Tabelle - 26.Spieltag
1 Logo Lychener SV 90 I Lychener SV 90 I 48 : 0 909,71
2 Logo Gerswalder SV I Gerswalder SV I 42 : 6 924,92
3 Logo Pool & Kegel Templin Pool & Kegel Templin 38 : 10 820,33
4 Logo SV R/W Günterberg I SV R/W Günterberg I 34 : 14 797,96
5 Logo SG Greiffenberg I SG Greiffenberg I 32 : 16 808,88
6 Logo SG Milmersdorf I SG Milmersdorf I 30 : 18 800,17
7 Logo SG Milmersdorf II SG Milmersdorf II 18 : 30 697,04
8 Logo SV Boitzenburg I SV Boitzenburg I 16 : 32 745,21
9 Logo SV R/W Günterberg II SV R/W Günterberg II 16 : 32 651,17